Luftsicherheit

LBA – Bekannter Versender:

Das Verfahren zur behördlichen Zulassung als Bekannter Versender wurde nunmehr durch das LBA konkretisiert.

Seit 2005 qualifiziert das Luftfahrtbundesamt (LBA) Unternehmen, die an der Abwicklung von Luftfracht beteiligt sind als Reglementierte Beauftragte. Im Jahr 2010 wurden diese Anforderungen auf Grundlage der VO (EG) 300/2008 auf Luftfracht versendende Unternehmen (Hersteller= Bekannter Versender) erweitert.

Die Anerkennung als Reglementierter Beauftragter bzw. Bekannter Versender erfolgt auf Grundlage eines umfassenden Sicherheits- programms, dessen Abbildung und Implementierung auf Prozessebene im Rahmen einer behördlichen Auditíerung verifiziert wird.

Der Aufwand, den Unternehmen hierbei zu leisten haben, ist nicht unerheblich. Auf betrieblicher Ebene ist dieser Prozess in manchen Fällen weder mit eigenen Kapazitäten noch mit ausreichender Fachexpertise abzubilden.

Wir beraten unsere Kunden bei der Erstellung der erforderlichen Antragsunterlagen, und der operativen Umsetzung des Sicherheits- programms im Unternehmen.

Darüber hinaus vertreten wir unsere Kunden gegenüber dem LBA und bereiten Unternehmen auf eine erfolgreiche behördliche Auditierung vor.

Unser Ziel ist es dabei, die regulativen Anforderungen, die teils erhebliche Kosten zur Folge haben können, mit einem vertretbaren Aufwand für das Unternehmen zu erfüllen. Vor dem Hintergrund umfangreicher Projekterfolge, können wir auf zahlreiche Referenzen in den unterschiedlichsten Branchen verweisen.

Weiter zu: LS Rechtliche Grundlagen